Beauty,  Healthy Lifestyle

Skin Fresh Up – Laser Treatment inkl. Cranio Sacral Therapie

Ziel: Meine Haut ins Gleichgewicht bekommen

Einige haben es ja bereits auf Instagram mitbekommen, dass ich ein sogenanntes Skin-Fresh-Up bei Dr. Ben Gehl hatte. Warum? In den letzten Monaten hatte meine Gesichtshaut sehr stark gelitten und fühlte sich gestresst an. Zudem hatte ich dann auch noch Ende letzten Jahres eine Gesichtsbehandlung, auf die ich allergisch reagiert hatte und sich daraufhin eine Akne im Stirnbereich ausgebreitet hatte. Diese war zum Glück zum Zeitpunkt der Behandlung größtenteils abgeheilt, aber dennoch hatte sie Spuren in Form von Pickelmale/Hautveränderungen hinterlassen. Diesen, aber auch meinen über die Jahren angesammelten Pigmentflecken wollte ich nun den Kampf ansagen.

Warum der Gang zum Plastischen Chirurgen/Ordination von Dr. Gehl?

Da ich schon einmal bei Dr. Gehl zu Besuch war, sehr zufrieden war und ihn für sehr kompetent halte, fiel mir das Vertrauen in und sein Team recht leicht. Mir persönlich ist der Wohlfühlfaktor extrem wichtig, der unter anderem aufgrund des menschlichen Faktors, aber auch der schönen Ordination absolut gegeben war.

Zudem hatte ich schon von einigen positiven Erfahrungen anderer Patientinnen gehört – auch wenn ich etwas Respekt vor dem Laser hatte, da ich schon von vielen gehört hatte, dass es unter sehr schmerzhaft werden kann.

Während der Behandlung (Dauer: ca 45min) 

Die Angst vor zu starken Schmerzen war jedoch in meinem Fall unbegründet. Es zwickte zwar leicht, insbesondere bei dem 1. Schritt, der Behandlung der hyperpigmentierten Stellen (Muttermale, Pickelmale, Pigmentstörungen), es war jedoch absolut auszuhalten, insbesondere da nur partiell behandelt wurde.

Im 2. Schritt hingegen wurde ein anderer Aufsatz für den Laser gewählt, mit dem das ganze Gesicht behandelt wurde. Dies war tatsächlich noch einmal einen Tick schmerzhafter, ging aber schnell vorbei. Ziel dieser Behandlung war eine Optimierung des Hautbildes durch das Verringern von Unebenheiten/Fältchen und einer Verkleinerung der Poren.

Nach diesem etwas unangenehmeren Teil bekam ich eine Sheetmaske und während der Einwirkzeit dieser eine Cranosialtherapie. Diese soll unter anderem bewirken, dass der Körper den notwendigen Ruhezustand erreicht, das Stresslevel reduziert wird und er die Wirkstoffe (Hyaluron/Collagen) optimal aufnehmen kann.

Danach

Direkt nach der Behandlung war mein Gesicht schon deutlich gerötet, vor allem an den im Schritt 1 behandelten Stellen. Ich hatte den Termin extra an den späten Nachmittag gelegt und habe der Haut somit einen Make-Up freien Tag gegönnt, um sich etwas zu erholen. Gleich am nächsten Tag waren zwar die Rötungen verschwunden, die Haut fühlte sich jedoch erstmal sehr rau an und benötigte viel Feuchtigkeit. Hier kann ich Cremes und Masken mit Aloe Vera sowie reine Aloe Vera Gel sehr empfehlen. Außerdem habe ich darauf geachtet, Produkte ohne Parfüm und Alkohol zu verwenden.

An den Pickel-/Muttermalstellen hatten sich tatsächlich auch ein paar Krusten gebildet, die nach ein paar Tagen schon abfielen und ich dann endlich auch das Ergebnis begutachten konnte. Ich war hier schon sehr zufrieden, aber muss sagen, dass vor allem die pigmentierten Stellen im Lauf der nächsten Wochen sogar noch etwas heller geworden sind. Ganz entfernt wurden sie nicht, denn hierfür wäre in jedem Fall noch eine zweite Behandlung notwendig. Ich denke, dass ich diese im Herbst, nach dem Sommer zur Auffrischung antreten werde.

Ein weitere Effekt war die Verkleinerung der Poren, vor allem im Nasenbereich. Es war außerdem auffallend, dass ich in den nächsten Wochen viel weniger zu Mitessern und verstopften Poren geneigt habe.

Fazit:

Alles in allem kann ich das Skin-Fresh-Up absolut empfehlen. Einige hatten mich ja bereits gefragt, was die Behandlung kostet oder ob ich diese Kosten gerechtfertigt finde. Dies kann ich bestätigen, da meiner Meinung nach mit nur einer Sitzung schon sehr viel optische Verbesserungen erzielt werden konnten. Vergleicht man bspw. herkömmliche Anwendungen bei der Kosmetikerin (die ich aber dennoch empfehlen kann, vor allem die regelmäßige Ausreinigung), die bei bestimmten Anwendungen auch schon einmal bei 120-150 Euro liegen kann, finde ich das Skin Fresh Up (ab 290 Euro) noch ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis darstellt.

Die Kombination aus den verschiedenen, oben beschriebenen Schritten, insbesondere der Cranio Sacral Therapie, wird übrigens einzigartig bei Dr. Gehl angeboten. Da mich viele Anfragen über Instagram erreicht hatten von einigen Nicht-Wienern: Für gezielte Laserbehandlungen gegen bspw. Pigmentstörungen/Muttermale, vergrößtere Poren etc. kann natürlich auch ein entsprechend spezialisierter Dermatologe aufgesucht werden.

 

*Werbung, da Einladung, eine Leistung der Vabengo Gmbh

 

 

 

 

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.