Healthy Lifestyle

Anima Mentis – Fitness für die Seele

Das Wort Stress gehört ja mittlerweile genauso zum Alltag und gefühlt jeder ist gerade unter Stress – meist beruflich und oft leider auch privat.

Wie einige von euch wissen, habe ich mich Ende letzten Jahres mit dem Bloggen und Freelance Consulting selbständig gemacht, was für mich natürlich wieder andere Herausforderungen mit sich brachte. Ich würde sagen, Stress war ich schon vorher ziemlich gewohnt, da ich ca.  5 Jahre in der Unternehmensberatung gearbeitet habe, die nicht gerade für den klassischen 9-to-5 Job bekannt ist. Überstunden, Wochenendarbeit und auch zusätzlicher Reisezeit waren an der Tagesordnung.

Dennoch ging es mir wie wahrscheinlichen vielen Selbständigen (oder denjenigen, die eine neue Tätigkeit aufnehmen), dass ich mich komplett auf diese neue Herausforderung konzentrierte, mich viel selbst unter Druck setzte und dafür hingegen gewisse Routinen und Auszeiten oft komplett ausblieben.

In meinem Fitnessstudio hatte ich z.B. gekündigt, weil es nicht mehr auf meinem Arbeitsweg lag. Ich ging zwar öfter laufen, aber auch hier fehlte eine gewisse Regelmäßigkeit.

Aber viel wichtiger als der körperliche Fitnessfaktor ist natürlich der seelische und ich merkte auch hier Veränderungen und wollte etwas für mich tun. Hier kam die Zusammenarbeit mit Anima Mentis gerade recht, denn diese setzen genau dort an und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz.

„Das Fitnesstudio für die Seele“

Was genau kann man sich darunter vorstellen? Der Fitnesshype ist natürlich nicht neu und durch Sportarten wie Yoga, was auch immer populärer wird, geht der Trend zunehmen zu Sportarten, die auch der Seele gut tun. Wenn ich ehrlich bin, war das bei dem Besuch meines alten Fitnessstudios oftmals nicht der Fall. Gewichte heben in überfüllten und lauten Räumen ist ja nicht gerade entspannend, auch wenn man sich nach dem Auspowern und dem Wissen, etwas für seinen Körper getan zu haben, gut fühlt.

Erfolge in Form von Körperfettanteil reduzieren, höhere Gewichte etc. werden genau bemessen und tragen natürlich auch in gewisser Form zu einem Wohlbefinden bei, wenn man mit seiner Figur und/oder Leistung zufrieden ist.

Aber  ich habe noch nie von einem allumfassenden mentalen Fitness-Check gehört, den ich bei Anima Mentis durchführen konnte.

In dem Studio, das übrigens im 1. Bezirk in Wien gelegen ist, werden natürlich auch Sportarten wie Yoga und Cycling für die körperliche Fitness angeboten. Dies ist jedoch nicht vergleichbar mit herkömmlichen Fitnessstudios, denn der Raum hat eine super angenehme Atmosphäre, ist z.B. mit echten Pflanzen an den Wänden begrünt. Die Yoga-Kurse, die ich mindestens einmal in der Woche besuche, sind sehr klein gehalten (ca. 6 Personen), was ich ebenfalls sehr positiv finde.

Daneben hat Anima Mentis ein großes Coaching-und Seminar-Angebot. Gerne könnt ihr hier  einen Überblick darüber bekommen, was alles momentan angeboten wird. Ich möchte hier auf meine persönliche Erfahrung eingehen, denn ich ich habe bisher ein 10-teiliges Stressmanagement-Seminar besucht.

Darüber könnte ich wohl stundenlang reden, da es wirklich ein Thema ist, das mich, aber vermutlich auch euch ständig begleitet. Mein Haupt-Learning daraus aber ist, dass ich viel über mich gelernt habe, wie ich einen „Mental Load“ , der durch zu viel Stress (der wiederum ja oftmals einfach individuell/subjektiv wahrgenommen ist) und vor allem Situationen, in denen er mich mehr hemmt als voran bringt, vermeide. Ich habe z.B. ein Stress-Tagebuch geführt, das ich gemeinsam mit der Seminarleiterin (eine ausgebildete Psychologin) besprochen habe. Das hat mir letzten Endes sogar dabei geholfen, mein Zeitmanagement zu optimieren.

Im nächsten Jahr möchte ich gerne das  Seminar „Wohlfühlernährung“ besuchen und kann euch sehr gerne bei Interesse darüber berichten. Lasst es mich in den Kommentaren gerne wissen.

Daneben gibt es eine Art Ruheraum, den ich teils am Abend nach dem Seminar noch ein paar Minuten besucht habe. Diese ist mit mehreren hochauflösenden Bildschirmen ausgestattet und kann z.B. Naturlandschaften komplett simulieren.

Ein Beispiel habe ich euch hier als Video eingebettet:

Insgesamt wird mit sehr tollen und innovativen Technologien gearbeitet, es gibt z.B. auch eine Virtual Reality Welt.

Anhand von euren jeweiligen Bedürfnissen und natürlich auch der verfügbaren Zeit bekommt ihr aber Empfehlungen in Form eines Fitnessplans und könnt dann die jeweils für euch passenden und aufeinander abgestimmten Angebote nutzen.

Wen ich eventuell neugierig gemacht habe, der kann sich gerne unverbindlich informieren oder auch z.B. das Yoga besuchen, das auch über myClubs buchbar ist und sich von den tollen Räumlichkeiten mit der gewissen Wohlfühlatmosphäre überzeugen.

Ansonsten werde ich euch sicher in  Zukunft wieder einmal per Story mitnehmen.

xoxo,

Natalie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.